Endlich: Vertrag mit der Gemeinde Cremlingen unterschrieben

01.01.2021

Ende vergangenen Jahres konnten wir endlich den Vertrag mit der Gemeinde Cremlingen über die Umnutzung eines ehemaligen Trafoturms in Hordorf abschließen. Angeregt durch unseren Artenschutzturm in Isingerode, hatte sich eine Gruppe von Naturschützern in Hordorf für die Umwandlung eines entspechenden Trafoturms eingesetzt.

Inzwischen freut sich die Gruppe, dass die längst fertiggestellten Nistkästen rechtzeitig zur diesjährigen Brutsaison angebracht werden konnten.

Die dafür vorgesehene Einweihungsfeier konnte leider Corona bedingt bisher nicht stattfinden, wird aber - sobald es wieder möglich ist - nachgeholt.

Der Turm wurde in den vergangenen Jahren bereits von einem Turmfalken und einer Spatzenkolonie genutzt. Auch einer Schleiereule hatte er schon einmal Unterschlupf geboten. Mit den neuen Kästen werden nunmehr auch Meisen, Grauschnäpper und Fledermäusen zum Brüten eingeladen.

Darüber hinaus ist in diesem Jahr die Anbringung einer WEBCAM geplant.

Mit Unterstützung der Curt Mast Jägermeister Stiftung wurden schon 2018 Infokästen angeschafft und aufgestellt. Hier können sich interessierte Menschen über die heimischen Tierarten und den Sinn des Trafoturmes informieren.


Hordorf: Weiterer ehemaliger Trafoturm wird zu Artenschutzhaus umgebaut und hergerichtet

In Anlehnung an unser Artenschutzhaus in Isingerode wurde ein alter Trafoturm in Hordorf von der Gemeinde angekauft. Auch dieser wird nach Instandsetzung und einigen Umbauten als Artenschutzturm hergerichtet werden.

 

Ende November 2019 werden deshalb im Rahmen einer NAJU-Aktion von Kindern Nistkästen gebaut.

 

Eltern und Kinder sind bereits jetzt zu einer gemeinsamen kleinen Einweihungsfeier nach Hordorf eingeladen, im Rahmen derer die Kästen aufgehängt werden. Dieser Termin wird noch bekanntgegeben.