Wir helfen, den Amphibienschutzzaun aufzubauen, 18. März

Fotos: Andrea und Alexander Onkes

Am Samstag, den 18. März 2017, trafen sich Mitglieder der Amphibienschutzgruppe Wittmar unter der Leitung von Andrea Onkes, um den Amphibienschutzzaun in Wittmar am Asseweg weiter aufzubauen.

Den Aufbau des Schutzzaunes an der Hauptwanderstrecke hatte bereits die Untere Naturschutzbehörde in Auftrag gegeben. Doch aus den Beobachtungen des letzten Jahres entschieden die engagierten Sammler, dass der Zaun dieses Jahr erweitert werden sollte, um auch an den nicht so stark frequentierten Wanderstrecken die Amphibien vor dem Straßenverkehr zu schützen.

Da nicht mehr genügend Zaunstangen zur Verfügung standen, stellte die Wolfenbütteler Kreisgruppe des BUND der Amphibienschutzgruppe weitere Stangen zur Verfügung. Mit Spitzhacke und Spaten konnte nun der Zaun verlängert werden und weitere Fang-Eimer an der Laufstrecke eingegraben werden.

Außerdem wurden undichte Stellen am Zaun repariert und die Fallrinne von Erde und Laub gereinigt. Obwohl starker Regen angekündigt war, konnten die Arbeiten weitestgehend im Trockenen verrichtet werden.

Während die Erwachsenen die schweren Erdarbeiten verrichteten, sammelten die Kinder fleißig die Eimer und den Zaun nach Erdkröten und Molchen ab.